Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp

Ingeborg Bachmann Kriegstagebuch

Ingeborg Bachmanns familliäre Wurzeln liegen im Gailtal. Viele Sommer hatte sie in Obervellach bei Hermagor und rund um den Pressegger See verbracht. Es war nur logisch, dass sie die letzten Wochen und Monate des zweiten Weltkrieges ebenfalls bei Hermagor verbrachte, denn Klagenfurt war aufgrund der Bombardierungen nicht mehr sicher. Über den „schönsten Sommer“ ihres Lebens, den Antismitismus im befreiten Gailtal und ihrer Beziehung zum jüdischen Soldaten und Dolmetscher Jack Hamesh liest man in ihrem Kriegstagebuch.

Dieses Werk ist ein Muss für all jene, die Ingeborg Bachmann posthum besser kennen und verstehen lernen möchten.

14,00 

Nur noch 3 vorrätig

Category

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ingeborg Bachmann Kriegstagebuch“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.